Startseite

zurück zur Übersicht

Good morning STEINFELD !
Kolumne zum Wochenbeginn
Numero 39

ocs

Glückwunsch Herr Kühl, Glückwunsch Bürgermeister Lange.

So sehn Sieger aus !

Nichts an der Nachwahl gestern ist wirklich überraschend,
außer der Wahlbeteiligung und dem Ergebnis von Bauer Kühl.

Steinfeld hat sich letztmalig geäußert, an der Wahlurne.
Üblich und deutlich und zahlreicher als gedacht.
Ein Großbauer mit Mastambition erhält fast ebenso viele Stimmen,
wie der Club der Honorigen
und nicht weit entfernt von der Hälfte der Liste der acht !

Donnerwetter !

Da braucht man also nur ordentlich ranzuklotzen,
wenn es gilt billige Fressalien zu produzieren
und schon ist man auf Top 2 der beliebtesten Steinfelder,
einwandfrei.

Da ich nicht zu den Befürwortern derlei Tierquälmonströsitäten zähle,
kann ich mich höchstens zu der entsetzten Feststellung durchringen:
Nichts falsch gemacht, Kühl und Co.

Denn er konnte sich ja kaum selbst 93 Stimmen geben
und die 31 Wähler, die hinter diesen Stimmen stehen,
mindestens,
können doch nicht alle verrutscht sein, auf dem Zettel.

Seiís drum !

Die Erde dreht sich weiter,
der Himmel ist blau, das Wasser Nass
und Wähler haben Geheimnisse.

Noch größer dürfte die Freude ob des Wahlausganges bei BM Lange sein.

Diese Mandatsverteilung gibt ihm alle Möglichkeiten,
die Steinfelder Volksvertreter schnell zu integrieren
oder zu separieren, je nach dem.

Das wird gelingen, auch unter der tatkräftigen Mithilfe der Erwählten.
Wer das sein wird ist noch unklar und letztlich aber völlig wurscht.

Ab jetzt sind die Gemeindevertreter aus Pastow, Ikendorf
und anderswo maßgeblich für unsere Belange.

Auf gehtís Broderstorf,
die Zukunft beginnt morgen,
immer !


Have a nice week !

M. Eckart ocs

Kontakt

Impressum: ©imutta